REVISION – eine Inventur.

Projektauftakt Donnerstag 16. April 2020 / 19 Uhr

Eine Revision ist laut Definition eine Rückschau, eine Überprüfung. Nach über 20 Jahren Ausstellungsbetrieb unter der Leitung von Günter Mayer (die ersten Jahre gemeinsam mit dem unvergesslichen Dr. Lienhard Dinkhauser) möchten wir in die Archive blicken.

Die Liste der KünstlerInnen, mit denen wir arbeiten und Ausstellungsprojekte entwickeln durften, ist lang (an die 400). Die Galerie wird zum Schauraum für „Angesammeltes“ – Artefakte, Filme, Fotos und vieles mehr. Die Frage ist, sind wir unserem Ziel, regionale Positionen mit überregionalen zu verknüpfen, nachgekommen? Wie meinte Monsignore Otto Mauer von der Galerie nächst St.Stephan einst: „Gute Galeristen machen manchmal auch gute Ausstellungen“. Darauf hoffen auch wir nach fast 200 Ausstellungsprojekten.

Start des „Revisionsprojektes“ ist der 16. April 2020, 19.00 Uhr. Wir laden dabei zu einem ersten Blick in das Archiv. Ab Mai werden bei Abendveranstaltungen KünstlerInnen, die in den letzten 2 Jahrzehnten mit uns gearbeitet haben, über ihre persönlichen Ambitionen und deren Erfüllung reden … und Arbeiten von „Damals“ und „Jetzt“ zeigen. Genaue Infos dazu Anfang Mai mit der nächsten Aussendung.

KARIN SCHÄFER – SEAMAPS

Die Galerie der Stadt Wels ist ab Montag dem 16. März zunächst bis zum 3. April 2020 geschlossen!

In den SEAmaps verbinden sich meine Liebe zum Meer, das Sammeln alter Land- und Seekarten, die Faszination für Schiffe, Container und Häfen mit meiner Reiselust und der Freude daran, mich zu „verlieren“ – in fremden Gegenden, vergangenen Zeiten, irgendwo zwischen Städten, Ländern, Inseln und Ozeanen.“

Karin Schäfers zentrale Herangehensweise ist dabei die Collage – entdecken, freilegen, kombinieren und neu zusammensetzen von Elementen aus anderen Zusammenhängen und ihre Integration in neue Perspektiven, Szenen und Handlungen. So, wie altertümliche Seekarten mit Bildern von Schiffen, Göttern, Wetterereignissen und Dämonen geschmückt waren, finden sich auf diesen Karten Menschen, Dinge, Darstellungen, welche die SEAmaps in die Gegenwart bringen.

Kommt vorbei, seht euch um, bereist die Bilder, die Karten, die Details, spürt die Faszination und die Sehnsüchte, die diese imaginären Weltbilder darstellen und auslösen möchten.
Was denkt ihr, was seht ihr darin, in welchem der x möchtet IHR euch verlieren?

Die Ausstellung ist gleichzeitig ein Ort der Ruhe, des Tagträumens, des Abdriftens in die eigene Phantasie. Liegestühle und Meeresgeräusche laden dazu ein.

Eine KOOP mit dem Internationalem Welser Figurentheaterfestival.

Mehr Infos unter: www.figurentheater-wels.at und www.karinschaefer.at

GO PUBLIC #18 – LAURA FALKNER, ESTELLA KRALOVEC

GO PUBLIC gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie der Stadt Wels zu präsentieren.

Ich weiß gar nicht genau wie ich zum Zeichnen gekommen bin. Seit dem ich denken kann, liebe ich es kreativ zu sein. Am liebsten zeichne ich Gegenstände oder Personen weil mir das einfach am meisten Spaß macht“ ( Laura Falkner, *2002)

Ich habe früher nie gezeichnet, aber als ich dann diese Topmodel Malbücher bekam habe ich erst so richtig angefangen. Ich hab immer mehr gezeichnet und es hat mir auch viel mehr Spaß gemacht. Ich hab dann auch angefangen Figuren, Mangas, Tiere und kleine Landschaften zu malen und seit dem hab ich Spaß daran Sachen zu gestalten und zu Zeichnen.“ (Estella Kralovec, *2001)