RAMONA SCHNEKENBURGER UND ELISA TREML

Die Arbeiten zweier Künstlerinnen gegenüber zu stellen, aufeinander wirken zu lassen, ist immer wieder ein Experiment. Im aktuellen Fall sind sich die beiden vorher noch nie begegnet, kannten die Werke der anderen Person auch nicht.

Ramona Schnekenburger ist Zeichnerin und Malerin. So wie sich die Künstlerin selbst wenig um den Zeitgeist schert, sind auch ihre Motive vor allem eines: zeitlos. Menschen, Tiere und Natur werden in ihrem Wesen erfasst, was ihnen eine spirituelle Tiefe verleiht.

Die manische Art der Umsetzung, die akribische Auflösung, der gemalte und gezeichnete Strukturenwahnsinn, verschaffen den Bildern aber eine Aktualität und Qualität, die sie deutlich von „lieben“ Menschen- und Tierbildern abhebt. Das macht ihre Bilder wahrhaftig und groß.

Elisa Treml ist Textilkünstlerin, Zeichnerin und Bildhauerin. In der Ausstellung haben wir uns besonders auf letzteres Talent konzentriert. Ihre archaischen Holzskulpturen sind zeitlos, ruhig, auch fragil und mächtig zugleich.

Sie wirken wie Schachfiguren aus einer anderen Welt, oder Bauwerke einer unbekannten Epoche. Elisa Tremls Arbeiten zu beschreiben ist kein Ersatz für ein Erleben im Raum.

„Ich freue mich sehr über die Realisierung dieses Projektes und bedanke mich bei den beiden Künstlerinnen für die lustvolle, wunderbare und konstruktive Zusammenarbeit. So macht die Arbeit große Freude! Also – kommen und wirken lassen!“ Günter Mayer (Galerieleiter).
Herzlichen Dank an die Galerie 422 in Gmunden, OÖ Landes-Kultur GmbH und private Sammler für ihre Leihgaben.

GO PUBLIC #18 – LAURA FALKNER, ESTELLA KRALOVEC

GO PUBLIC gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie der Stadt Wels zu präsentieren.

Ich weiß gar nicht genau wie ich zum Zeichnen gekommen bin. Seit dem ich denken kann, liebe ich es kreativ zu sein. Am liebsten zeichne ich Gegenstände oder Personen weil mir das einfach am meisten Spaß macht“ ( Laura Falkner, *2002)

Ich habe früher nie gezeichnet, aber als ich dann diese Topmodel Malbücher bekam habe ich erst so richtig angefangen. Ich hab immer mehr gezeichnet und es hat mir auch viel mehr Spaß gemacht. Ich hab dann auch angefangen Figuren, Mangas, Tiere und kleine Landschaften zu malen und seit dem hab ich Spaß daran Sachen zu gestalten und zu Zeichnen.“ (Estella Kralovec, *2001)