SOWAS HAT DIE WELT NOCH NICHT GESEHEN!

Der Schwanenstädter Gerhard Fürlinger ist ein Erfinder. Anlass für seine Konstruktionen sind meist sehr individuelle Bedarfsanalysen. Was heißt das im Klartext: er wundert sich immer wieder, dass es das Eine oder Andere nicht gibt. Mit dieser Lücke versucht er sich auseinanderzusetzen.

Dabei sind die Thematiken für den Generaldilettanten (so bezeichnet er sich selbst) völlig unterschiedlich: ob es „Entfeuchtungsskulpturen“ sind, konstruktive Verbindungsteile, Upcycling Objekte, Raumteiler, Erfindungen, über die man noch nicht sprechen darf, oder ganze Häuser … nichts ist zu groß oder zu klein. Aus jedem Ding, jedem Objektnamen sprüht sein unvergleichlicher Humor. Ein Besuch in seiner Werkstatt ist eine Reise in eine Welt voller Überraschungen. Die Vermarktung selbst interessiert ihn weniger, aber dafür gibt es ja andere Experten.

Eine spannende Geschichte über einen Erfinder zu erzählen, das ist die Intention der Ausstellung. Als Kurator bin ich schon sehr gespannt, was da noch alles ans Tageslicht kommt … aber das werden unsere geschätzten Besucher*innen in der Ausstellung sehen.

Wir freuen uns schon sehr auf die Eröffnung, bei der wir mit Gerhard Fürlinger philosophieren können.